Brandschutzerziehung

Die Feuewehr löscht nicht nur Brände und rettet Menschen und Tiere aus Gefahrensituationen, sie führt auch Brandschutzerziehungen und -aufklärungen durch. Damit übernimmt die Feuerwehr eine wichtige Aufgabe im vorbeugenden Brandschutz. Schon früh sollten Kinder über die Gefahren des Feuers und den richtigen Umgang damit aufgeklärt werden. Ebenso stellt das Wissen über die Alarmierung der Feuerwehr einen zentralen Bestandteil der Brandschutzerziehung dar. So üben die Kinder einen Notruf abzusetzen oder gutes und böses Feuer zu unterscheiden. Die Kinder erfahren wie man sich von dem Feuermonster entfernt und in Gefahrensituationen auf sich aufmerksam macht.

Vielmehr gehört es auch zu den Aufgaben der Eltern, der Erzie­her/in­­nen und Lehrer/in­­nen, die Kinder auch in diesem Punkt auf das Leben vorzu­­be­rei­ten. Die Karlsruher Feuer­wehr versucht natürlich bei der Brand­­schut­zer­­zie­hung im Rahmen ihrer Möglich­kei­ten unter­­stüt­­zend tätig zu werden.

Lernziele sind die Kenntnisse über:

  • Brennbarkeit von Stoffen
  • den Verbrennungsvorgang
  • über Löschverfahren
  • Erkennen und Beurteilen von Brandgefahren
  • Beurteilen der Wirkung von Feuer und Rauch
  • Richtiges Verhalten im Brandfall
  • Kenntnisse über Brandschutzeinrichtungen

Deine Einrichtung hat Interesse an einer Brandschutzerziehung und -aufklärung? Dann melde Dich einfach unter „brandschutzerziehung [at] ff-muehlburg.de“ und vereinbare mit uns einen Termin.